Autophagie

Ein Prozess, der sich beim Heilfasten bzw. in der Zeit von längeren Essenspausen einstellt. Zellreparatur und Reinigung in der Zelle. Wir bestehen aus Billionen von Zellen. Alle sind bestrebt, mehr Lebenszeit herauszuschinden. Man glaubt es kaum, aber die effektivste Zellerneuerung findet beim Nichtessen statt. Nach einer gewissen Anzahl von Stunden (je länger umso besser) stellt sich die Autophagie ein. Schon seit Urzeiten kennt unser Körper den steten Wechsel zwischen Fasten und Sattsein. Der Körper musste sich wohl oder übel mit dem Hungergefühl anfreunden. In der Zeit des Nichtessens bedient sich der Körper an seinen Depots und Reserven. Jeder Fastenerfahrene weiß, wie toll unser Körper funktioniert und in der Lage ist über einen gewissen Zeitraum - unter Einhaltung gewisser Regeln - vollkommen autark zu (über-) leben. In jeder Phase des Nichtessens und ich spreche von vollkommenen Verzicht von Essen, Snacks, Zwischen-mahlzeiten auch wenn noch so klein - gezuckerten Getränken oder Milchkaffee - schaltet der Körper um.

 

Nur dann geht es auch an den Fettabbau! Und nur dann!! Sobald Glucose (=Zucker, egal in welcher Form) im Spiel ist, der Insulinspiegel steigt, wird dieser Prozess gestoppt. Es gilt: je geringer der Insulinspiegel umso besser läuft die Autophagie und die Fettverbrennung! In den Fastenphasen hat der Körper Zeit für Reinigung und Regeneration. Zellen werden geordnet, gehäkselt, gereinigt, überprüft. Alles noch Verwertbare wird herausgeholt und die nicht mehr einwandfrei arbeitenden Zellen – sprich auch solche, deren DNA kleine Fehler aufweisen - werden überprüft oder eliminiert. Alte, beschädigte Zellteile werden abgebaut und neu und gesund wieder aufgebaut. In allen Fastenphasen recycelt und regeneriert unser Körper unsere Zellen!

 

Unsere Zellen bleiben jung und vital!

Unglaublich oder?

Deshalb: Begrüße Deinen Hunger - er ist Dein Freund!! (Dr. Madeo)

Glaubt mir, man muss nicht jedem Hunger- oder Gustogefühl sofort nachgeben!

Meines Erachtens ist Intervallfasten die einfachste und effektivste Methode nicht nur um lange gut auszusehen, sich vital zu fühlen sondern auch die beste Krebsvorsorge - neben einer gesunden Basisernährung.

Hinweis: Im Falle einer Krebserkrankung ist auch beim Fasten Vorsicht geboten. Hier würde ich nicht auf Experimente setzen, sondern mich in gute Hände begeben.

Es gibt auch Lebensmittel und Nahrungsergänzung, die die Autophagie anregen:

  • Natto Miso (vergorene Weizenkeime)

  • Weizenkeimlinge

  • Kaffee schwarz ohne Zucker

  • Alter Cheddar oder Parmesan

  • Rotwein

  • Weintrauben

  • Spermidin

Hierbei handelt es sich um eine natürlich vorkommende Substanz, die seit den 70er Jahren bekannt ist. Man findet sie in hoher Konzentration in Samenflüssigkeit und Weizenkeimen. Es hat die besondere Fähigkeit, sobald sie in Kontakt mit Zellen kommt, die Autophagie anzuknipsen.

 

Intervallfasten bzw. Spermidin wirken dem Alterungsprozess und vielen degenerativen Erkrankungen entgegen!

Bei jeder Essenpause erinnert Euch daran, dass Ihr Eurem Körper etwas Gutes tut! Auf allen Ebenen!

„Ein Portiönchen für jedes Hüngerchen ist evolutioärer Unsinn!“ (Dr.Madeo)